BracesThumbsUp.jpg
 

Feste Zahnspange

Eine feste Zahnspange besteht i.d.R. aus Brackets und einem Metalldraht. Brackets sind Elemente, die während der gesamten Behandlungszeit mittels eines speziellen Klebers an den Zähnen befestigt werden. Sobald die Behandlung zu Ende ist, werden die Brackets mit speziellen Instrumenten wieder entfernt.

Bei den festen Zahnspangen gibt es große Qualitätsunterschiede. Unsere Praxis bietet immer die bestmögliche Versorgung, um Zahnfehlstellungen sanft und gleichzeitig effizient zu korrigieren. Die aktive Behandlungsdauer der festen Zahnspange beträgt ca. 12 bis 24 Monate.

Wenn Sie Fragen zum Thema „feste Zahnspange“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

 

Damon-System

Nach langjähriger Erfahrung halten wir das Damon-System für das beste selbstligierende feste Zahnspangensystem. Die Reibung und die Größe der Kraftübertragung sind in diesem System geringer als in allen anderen Systemen. Wegen der verringerten biologischen Krafteinwirkungen ist der Tragekomfort angenehm. Diese Krafteinwirkung wird bis zum Ende der Behandlung durchgehalten, das Wachstum des Kieferknochens wird stimuliert und der benötigte Platz wird geschaffen.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „Damon-System“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

 

Ästhetische Brackets

Die unsichtbaren Brackets (Keramik-Brackets) werden an den Zähnen von außen geklebt. Sie gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Durch ihre hohe Transparenz fallen sie kaum auf den Zähnen auf und werden vor allem von erwachsenen Patienten bevorzugt.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „Ästhetische Brackets“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

The beautiful young woman is at the dent
 

Lingualtechnik

Lingualtechnik stellt einen wichtigen Durchbruch in den kieferorthopädischen Behandlungsmethoden dar, und wird aufgrund ihrer ästhetischen Vorteile zunehmend von jugendlichen und erwachsenen Patienten aus beruflichen bzw. gesellschaftlichen Gründen bevorzugt.

 

Die Zahnspange wird hier an der Innenseite der Zähne befestigt, wodurch die Apparatur gar nicht zu sehen ist. Der Bogen wird individuell von unseren Fachzahnärzten gebogen und ermöglicht somit eine zielgerichtete und effiziente Zahnbewegung. Viele Zahnfehlstellungen können mit dieser unsichtbaren Technik erfolgreich therapiert werden.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „Lingualtechnik“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_cd9.jpg
 

Schienentherapie

(Clear Aligner, Invisalign, etc)

Die Schienentherapie stellt eine klare Alternative zu den festen Zahnspangen, speziell für Teenager, dar. Das Besondere an dieser Technik ist ihre Unsichtbarkeit, so dass die Spange gar nicht auffällt. Darüber hinaus ist sie sehr bequem und hat im Gegensteil zu den herkömmlichen, festen Zahnspangen den Vorteil, dass sie herausgenommen werden kann. Die Jugendlichen werden beim Ausführen ihrer gewöhnlichen Aktivitäten wie Sport und Musikspielen nicht behindert. Ein weiterer Vorteil der Schienentherapie stellt die erleichterte Zahnpflege dar.

Schienentherapie ist eine Privatleistung.

Wenn Sie Fragen zum Thema „Schienentherapie“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

shutterstock_216284701.jpg
 

Kombinierte Kieferorthopädische - Kieferchirurgische Therapie

Bei starken knochenbedingten Fehlstellungen und Größenabweichungen der Kiefer zum Gesichtsschädel ist eine rein kieferorthopädische Behandlung nicht erfolgversprechend. In solchen Fällen ist die Kombination einer kieferorthopädischen Behandlung mit einem chirurgischen Eingriff unerlässlich. Dabei ist eine enge interdisziplinäre Koordination zwischen Kieferorthopäden und Kieferchirurgen äußerst wichtig. Übliche Beispiele für die Notwendigkeit der kombinierten Behandlung sind der offene Biss, die Progenie und Retrognathie.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „kombinierte kieferorthopädische-kieferchirurgische Therapie“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

Beautiful Smiling Girl Holding blue Reta
 

Retention

Ende gut, Alles Gut..

 

Nach Abschluss einer kieferorthopädischen Behandlung tendieren die Zähne zu ihrer alten Position zurückzukehren; je stärker die Fehlstellung war, umso wahrscheinlicher der Rückfall wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten Die Ergebnisse nach einer Kieferorthopädischen Behandlung zu halten: Retentionsplatten und Klebe-Retainer.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_cca.jpg

Klebe-Retainer

Nach einer erfolgreichen kieferorthopädischen Behandlung kann das erreichte Ergebnis als nächstes mit Hilfe eines Retainers stabilisiert werden, indem ein erneutes Verschieben der Zähne nach der aktiven Behandlung vermieden wird, und somit die Ergebnisse langfristig erhalten bleiben.

Der Retainer ist ein festsitzender Bogen, der auf der Innenseite der Zähne von Eckzahn zu Eckzahn befestigt wird. Der Retainer bleibt lebenslang im Mund und muss nicht mehr entfernt werden. Im Falle, dass sich eine Klebestelle löst, muss diese erneut befestigt werden.

Der Retainer ist keine Kassenleistung und wird privat bezahlt.

Retentionsplatten

Retentionsplatten sind den aktiven Platten sehr ähnlich. Nach einer erfolgreichen kieferorthopädischen Behandlung wird das erreichte Ergebnis mit Hilfe der Retentionsplatten gehalten . Ein erneutes Verschieben der Zähne nach der aktiven Behandlung soll vermieden werden und somit die Ergebnisse langfristig erhalten bleiben. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Platten in dieser Behandlungsphase regelmäßig und nach Anweisungen des behandelnden Arztes getragen werden.

Eine Alternative zu Retentionsplatten sind die Retentionsschienen oder Klebe-Retainer. Diese sind allerdings keine Kassenleistung.

Wenn Sie Fragen zum Thema „Retention“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

 

Sportmundschutz

Sportmundschutz sorgt für einen optimalen Schutz vor Stößen an den Zähnen, Zahnfleisch, Kieferknochen und Kiefergelenken.

 

Er wird in unserer Praxis individuell aus weichem Silikonkunststoff angefertigt und hat im Vergleich zu den Fertigprodukten aus dem Sporthandel den Vorteil, dass er auf die Zahnstellung abgestimmt ist. Damit passt er wesentlich besser. Er ist allerdings keine Kassenleistung. Um Komplikationen bei Patienten mit festsitzender Zahnspange zu vermeiden, empfiehlt sich beim Sport einen Mundschutz zu tragen, denn Brackets und Drähte können schon bei leichteren Stößen zu Verletzungen führen.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „Sportmundschutz“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

shutterstock_140895022.jpg
 

Schnarchtherapie

45% aller Erwachsenen schnarchen gelegentlich und 25% schnarchen regelmäßig. Schnarchen wird meist dadurch verursacht, dass während des Schlafs die Zunge und der Gaumen den Atemweg einengen oder sogar blockieren.

 

Eine kieferorthopädische Anti-Schnarch-Therapie ist in diesem Fall notwendig und stellt eine mögliche Alternative zum operativen Eingriff dar. Sie verändert die Position des Unterkiefers, sodass die Atemwege während des Schlafs befreit werden.

 

In unserem Labor werden Anti-Schnarch-Geräte in verschiedenen Varianten angefertigt. Die üblichste Variante besteht aus zwei Schienen, die individuell angepasst und miteinander mit Hilfe einer Verstell-Einheit verbunden werden. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachärzten für Schlafmedizin und Fachärzten für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ist für uns selbstverständlich.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema „Schnarchtherapie“ haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.