Kieferorthopäde Buchholz
 

Frühbehandlung

In den meisten Fällen beginnt eine kieferorthopädische Behandlung in der Phase des Wechselgebisses. Jedoch gibt es Zahn- bzw. Kieferfehlstellungen, deren Behandlung im Milchgebiss begonnen werden sollte.

 

Indikationen für eine Frühbehandlung:

 

– Vorzeitiger Zahnverlust: (Therapie mit Lückenhalter).

– Kreuzbiss: Hier beißen die Unterkieferseitenzähne seitlich an den Oberkieferseitenzähnen vorbei. (Therapie mit aktiven Platten).

– Frontzahnvorbiss (Progenie): Die unteren Frontzähne stehen vor den oberen Frontzähnen. (Therapie mit funktionskieferorthopädischen Geräten).

– Überbiss (große Frontzahnstufe): Wenn der Abstand zwischen den oberen und unteren Frontzähnen den Wert von 9 mm überschreitet. (Therapie mit funktionskieferorthopädischen Geräten).

 

Wenn Sie Fragen zum Thema “Frühbehandlung” haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_cdd.jpg
 

Lose Zahnspange

Lose Zahnspangen werden in der Regel bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 13 Jahren getragen. Da sich der Kiefer in diesem Alter noch in der Wachstumsphase befindet, kann der Wachstumsschub ausgenutzt werden. Darum empfiehlt es sich, ab dem 6. Lebensjahr einen Kieferorthopäden aufzusuchen.

Im Gegensatz zu den festen Klammern, die im bleibenden Gebiss verwendet werden, werden lose Zahnspangen im Milchgebiss sowie im Wechselgebiss angewandt. Darüber hinaus ist die Mundhygiene bei den losen Zahnspangen gegenüber den festen Zahnspangen einfacher.

In unserem eigenen Labor werden verschiedene Variationen von herausnehmbaren Zahnspangen angefertigt:

 

  • Aktive Platten  

  • Aktivatoren    

  • Bionator

  • Fränkel                     

  • Doppelvorschubplatten (DVP)

  • Doppelvorschubschienen (DVS)

  • und viele andere Geräte

 

Mithilfe eines Abdrucks der Zähne wird die Zahnspange individuell angefertigt, Die Kunststoffbasis können wir in einer Vielzahl an Farben gestalten und Motive oder Muster aufbringen.

Colorful dental braces or retainers for

Um die Spange zu reinigen, kann diese einfach rausgenommen und mit der Handzahnbürste sowie Spülmittel geputzt werden. Die Reinigungstabletten können 1-2 mal die Woche zum Einsatz kommen, um die Spange gründlich zu säubern.

 

Da die herausnehmbaren Geräte mindestens 14 Stunden am Tag getragen werden müssen, ist die Mitarbeit des Patienten die Basis für eine erfolgreiche Behandlung.

Wenn Sie Fragen zum Thema “lose Zahnspange” haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

Closeup on medical doctor man pointing o
 

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Für den dauerhaften Erfolg ist es oft notwendig, die kieferorthopädische Behandlung durch entsprechende Begleittherapien zu unterstützen und so in ein ganzheitliches Therapiekonzept einzubinden.

 

Darüber hinaus legen wir den größten Wert auf den engen interdisziplinären Austausch mit ,Logopäden, Physiotherapeuten und Osteopathen. Dazu gehören z. B. die myofunktionelle Therapie und die mund- und körpermotorischen Übungen. 

Es werden fehlerhafte Funktionen und Gewohnheiten im Mund-Gesichtsbereich (besonders Mundatmung, falsches Schlucken, Sprachfehler) beseitigt und eine Balance von Zähnen und Kiefer zueinander, zu Kiefergelenken, zur Wirbelsäule, zur Muskulatur und zum gesamten Menschen erzielt.

 

Durch das Ausnutzen der Reifungs- und Entwicklungsprozesse von Gesicht, Mund und des natürlichen Wachstumspotentials können erworbene Kieferfehlstellungen (z.B. aufgrund von Fehlfunktionen oder „schlechten Angewohnheiten”, sog. Habits), sowie genetisch ererbte Fehlstellungen des Kiefers, auch mit Hilfe herausnehmbarer, sog. funktionskieferorthopädischer Geräte wie z.B. dem Bionator behandelt werden.

 

Diese sogenannten „Kau-Turn-Geräte“ sitzen dabei locker im Mund und wirken sanft, mit jedem Schlucken und während des Sprechens, harmonisierend auf das gesamte Kausystem ein. Sie nutzen die Reifungs- und Entwicklungsprozesse von Mund und Gesicht aus, um eine normale Entwicklung der Körperhaltung und Sprache zu unterstützen. Zudem kann man durch den positiven Einfluss auf die gestörte Halswirbelsäule eine Aufhebung von Atemstörungen bewirken.

Der „Bionator“ ist, neben einer Vielzahl anderer Apparaturen, das elementare und wohl bekannteste Behandlungsgerät der ganzheitlich orientierten Kieferorthopädie.

 

 

Wenn Sie Fragen zum Thema “Ganzheitliche Kieferorthopädie” haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.

 

Sportmundschutz

Sportmundschutz sorgt für einen optimalen Schutz vor Stößen an den Zähnen, Zahnfleisch, Kieferknochen und Kiefergelenken.

 

Er wird in unserer Praxis individuell aus weichem Silikonkunststoff angefertigt und hat im Vergleich zu den Fertigprodukten aus dem Sporthandel den Vorteil, dass er auf die Zahnstellung abgestimmt ist. Damit passt er wesentlich besser. Er ist allerdings keine Kassenleistung. Um Komplikationen bei Patienten mit festsitzender Zahnspange zu vermeiden, empfiehlt sich beim Sport einen Mundschutz zu tragen, denn Brackets und Drähte können schon bei leichteren Stößen zu Verletzungen führen.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema “Sportmundschutz” haben, wenden Sie sich an unsere Praxis Linden Kieferorthopädie in Buchholz und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Rufnummer 04181 – 31727.